Bochum ist die Wissenschaftshochburg im Ruhrgebiet - sieben Hochschulen, rund 56.000 Studierende und annähernd 10.000 Beschäftigte stehen für eine einzigartige akademische Vielfalt.

UniverCity Bochum ist der Zusammenschluss der Stadt Bochum, der Bochum Marketing GmbH, der IHK Mittleres Ruhrgebiet, des Akademischen Förderungswerkes, des Deutschen Bergbau-Museums sowie von sieben Bochumer Hochschulen.

Das gemeinsame Ziel der Partner ist die weitere Stärkung Bochums als Stadt der Wissenschaft und Bildung und eine stärkere Identifikation der Bochumer Bürgerinnen und Bürger mit den wissenschaftlichen Einrichtungen der Stadt.

Mit UniverCity Bochum haben Stadt, Hochschulen und weitere Partner hierfür ein Format der Zusammenarbeit geschaffen.

28. Februar 2017

28. Februar 2017 | Innovative Werkstoffe für mehr Leistung und Ressourceneffizienz

Wissenschaftlerin des Monats erforscht und lehrt angewandte Materialwissenschaften an der Technischen Hochschule Georg Agricola

Prof. Dr. Claudia Ernst, Foto: THGA
Prof. Dr. Claudia Ernst, Foto: THGA

Bochum ist mit acht Hochschulen und rund 56.000 Studierenden die Wissenshochburg im Ruhrgebiet. Welche Gesichter zur Exzellenz des Hochschulstandortes beitragen, zeigt der Verbund UniverCity Bochum auf seiner Website, indem er monatlich eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler aus Bochum vorstellt.

Prof. Dr. Claudia Ernst ist Wissenschaftlerin des Monats März. Seit 2013 ist sie Professorin für Werkstofftechnik und Werkstoffinformatik an der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA). Dort leitet sie auch den Studiengang Angewandte Materialwissenschaften sowie das Werkstofflabor.

Claudia Ernst studierte Allgemeinen Maschinenbau mit Vertiefung in der Werkstofftechnik an der Ruhr-Universität Bochum. Ihr beruflicher Werdegang führte sie zunächst in die edelstahlerzeugende Industrie, wo sie ihre wissenschaftlichen Kompetenzen in die betriebliche Praxis einbrachte. Während ihrer Tätigkeit im Qualitätsmanagement der Thyssen Edelstahlwerke AG in Krefeld promovierte sie nebenberuflich mit einer Arbeit zur „Alternativen Legierungstechnik bei Werkzeugstählen für die Kunststoffverarbeitung“. Zuletzt stand sie dem Bereich Forschung und Entwicklung der Deutsche Edelstahlwerke GmbH in Witten vor.

In ihrem Fachgebiet Werkstofftechnik erforscht Claudia Ernst, wie innovative Materialien zu verbesserten Leistungen und mehr Ressourceneffizienz beitragen können. Außerdem bereitet sie Studierende aus allen Ingenieurstudiengängen der THGA auf ihre zukünftige Tätigkeit in der Industrie vor. Besonderen Wert legt sie dabei auf Praxisnähe: Durch die Bearbeitung konkreter Beispiele und die intensive Beschäftigung mit innovativen Materialien lernen die Studierenden, die Grundlagen der Werkstofftechnik auf konkrete Anwendungsfälle zu übertragen. Im Interview erläutert Claudia Ernst einige dieser Beispiele. Zudem verrät sie, was sie sich für die Wissenschaftsstadt Bochum wünscht, um diese weiter zu stärken und welchen Mehrwert das Netzwerk UniverCity Bochum bietet.

ZUM INTERVIEW

 



Social Media

UniverCity Bochum bei Instagram

---
Kalender